Wurzelbehandlung

Bei einer Zahn-Wurzelbehandlung wird ein erkrankter oder abgestorbener Zahn-Nerv medizinisch versorgt.

Ein abgestorbener bzw. erkrankter Zahn-Nerv kann starke Schmerzen verursachen. In manchen Fällen bleibt er jedoch über Jahre unbemerkt. Eine Behandlung der abgestorbenen Nerven sollte unbedingt erfolgen, denn es besteht die Gefahr, dass die Bakterien auf die benachbarten Gewebe übergehen und sowohl im Zahninneren als auch drumherum Entzündungen hervorrufen.

In der Regel wird bei einer Wurzelbehandlung der Nerv aus dem Zahn entfernt und durch eine sterile Wurzelfüllpaste ersetzt. Das Nervengewebe wird dabei bis zur Wurzelspitze komplett entfernt. Durch eine Wurzelbehandlung kann ein Zahn erhalten werden, der andernfalls gezogen werden müsste. Die Dauer der Wurzelbehandlung variiert je nach Fall. Ihr Zahnarzt wird sich bemühen die Wurzelbehandlung so schnell und angenehm wie möglich bei Ihnen durchzuführen.

Unsere Wurzelbehandlungs-Spezialistin Frau Dr. Tanja Windeler wird sich bemühen die Wurzelbehandlung so schnell und angenehm wie möglich bei ihnen durchzuführen. Mit Hilfe des Dentalmikroskopes kann Sie die bestmögliche Präzision erreichen.

Sollten Sie noch Fragen dazu  haben,  können Sie uns gerne kontaktieren.