Zahnimplantate

Kronen – Brücken – Implantate.

Zahnkronen
Wenn eine herkömmliche Zahnfüllung nicht mehr hält, weil der Zahn zu stark beschädigt ist, dann wird der Zahn überkront. Durch diese Massnahme kann der Zahnstumpf inklusive Zahnwurzel erhalten bleiben. Heutzutage können Zahnkronen so hergestellt werden, dass sie kaum von den natürlichen Zähnen zu unterscheiden sind.

Zahnbrücken
Eine Zahnbrücke ist ein Zahnersatz, der sich auf Zähnen, Zahnimplantaten oder auch Zahnwurzeln abstützt. Durch die Zahnbrücke d.h. den künstlichen Zahn wird eine Zahnlücke überbrückt.

Zahnimplantate
Ein Zahnimplantat ist eine künstliche Zahnwurzel aus einem gewebeverträglichen Material, die einzeln oder multipel zum Ersatz von einem oder mehreren fehlenden Zähnen in den Kieferknochen eingepflanzt wird. Implantate aus reinem Titan sind die klinisch Bewährtesten auf dem Markt.

Reintitan ist so gewebefreundlich, dass es weder Abstossungs- noch Überempfindlichkeitsreaktionen auslöst und auch keine entzündlichen Reaktionen der Mundschleimhaut verursacht.

In den meisten Fällen von fehlenden Zähnen kann man mit ihnen dauerhaften und festsitzenden Zahnersatz integrieren. Auch andere medizinische Implantate, wie Hüftgelenke, Herzschrittmacher sind aus Titan.

Zahnimplantat-, Zahnbrücken- und Zahnkronen-Behandlungen gehören seit 20 Jahren zum erfolgreichen Schwerpunkt im Behandlungsspektrum von Dr. Thomas. Individuelle Beratung zu Zahnimplantaten, Zahnbrücken sowie Zahnkronen bekommen Sie in einer Sprechstunde bei uns in der Praxis.

Implantate Zürich-Enge: Für einen festen Biss

Implantologie hat in der modernen Zahnmedizin längst Einzug gehalten. Auch wir sind mit Implantaten und der Implantation in Zürich-Enge bestens vertraut. Wie der chirurgische Eingriff abläuft.

Zu dem Leistungsspektrum in unserer Praxis für ästhetische Zahnmedizin gehört die Implantologie. Als Experten für Implantate in Zürich-Enge wissen wir genau, dass moderne Implantologie wieder feste Zähne ermöglicht und das feste Zubeissen garantiert ist. Eine kontinuierliche Weiterbildung unserer Zahnärzte stellt sicher, dass wir stets auf dem aktuellsten Stand der Zahnmedizin sind.

Operativer Eingriff

Wenn Sie aufgrund einer Erkrankung, eines Unfalls oder altersbedingt mehrere Zähne verloren haben, benötigen Sie einen Zahnersatz. Implantate sind dann oft die beste Lösung. In der Regel werden sie in einem operativen Eingriff unter örtlicher Betäubung in den Ober- oder Unterkiefer an die entsprechende Stelle eingesetzt und verwachsen dort unbelastet ein. Schon nach wenigen Wochen oder Monaten werden sie mit einem vom Implantat getragenen Zahnersatz, wie beispielsweise einer Krone oder Brücke versorgt.

Vorbesprechung notwendig

Wenn Sie möchten, dass wir Ihnen die Implantate operativ einsetzen, führen wir zunächst ein Vorgespräch in unserer Praxis in Zürich-Enge, in dem wir Sie über die Risiken von Implantaten, sowie über die notwendige Operation und die anfallenden Kosten, aufklären. Darüber hinaus geht es uns auch darum gemeinsam zu erörtern, welche prothetische Versorgung Sie sich wünschen, und wie viele Implantate Sie dafür benötigen. Es kommt darauf an, wie viele Lücken in Ihrem Kiefer geschlossen werden sollen. Soll nur ein Zahn erneuert werden, reicht ein Implantat. Bei einer Brücke sind mehrere Implantate notwendig.

Voruntersuchungen werden gemacht

Bei erfolgreicher Vorbesprechung erfolgt anschliessend eine genaue Untersuchung Ihres Kiefers. Wichtig ist, dass Sie keine ernsthaften Entzündungen im Kieferknochen oder an den Zähnen haben. Sollte dies der Fall sein, kann der chirurgische Eingriff nicht vorgenommen werden und die Behandlung der Entzündungen hätte Vorrang. Des Weiteren spielt bei der Implantation der Knochenaufbau eine wichtige Rolle. Sollten Sie nicht genügend Knochen haben, werden wir vor der Implantation einen Knochenaufbau durchführen.

Die Planung von Implantaten

Wenn wir die Voruntersuchungen mit Ihnen erfolgreich abgeschlossen haben, können wir uns an die Planung des Implantates machen. In der Regel erstellen wir dafür mittels eines bestimmten Programms eine 3D-Planung. Anhand dieser können wir nicht nur den Heil-, sondern auch den Kostenplan genauestens bestimmen. Schliesslich möchten wir, dass Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind und keine böse finanzielle Überraschung erleben müssen.

Wie die Operation verläuft

Der operative Eingriff erfolgt in der Regel unter örtlicher Betäubung. Wir können das Einsetzen der Implantate allerdings auch unter Vollnarkose in unseren Räumen in Zürich-Enge durchführen, wenn Sie es wünschen und von dem Eingriff gar nichts mitbekommen möchten. Allerdings müssen Sie dafür als Patient geeignet sein. Ansonsten müssen Sie am Tag der Operation keine besonderen Massnahmen ergreifen.

Nachdem die Wirkung der Narkose einsetzt, können wir mit der Operation beginnen. Mittels eines kleinen Schnitts wird das Zahnfleisch an der entsprechenden Stelle geöffnet und der Kiefer freigelegt. Im Anschluss daran wird mit speziellen Bohrern der Platz für die Implantate freigebohrt. Danach werden die Implantate in den Kieferknochen eingeschraubt und für die Heilung mit einem kleinen Deckel versehen. Das Setzen der einzelnen Implantate dauert bei uns rund 15 Minuten. Dann wird die Wunde über dem Implantat vernäht, damit sie gut mit dem Knochen verheilen kann. Nach einer gewissen Zeit werden die Implantate wieder freigelegt und der entsprechende Zahnersatz eingesetzt.

Wenn Sie sich für Implantate interessieren, dann rufen Sie uns an. Sehr gerne vereinbaren wir ein Beratungsgespräch in unseren Praxisräumen in Zürich-Enge. Als Praxis für ästhetische Zahnmedizin sind wir Experten auf dem Gebiet der Implantologie.

Social Share Buttons and Icons powered by Ultimatelysocial
Facebook
Facebook
Instagram